Heizöl-News Oktober 2006


30.10.2006
Ölpreise tendieren wieder seitwärts
Nach den heftigen Preisausschlägen in den letzten Wochen, scheinen sich die Ölmärkte wieder zu beruhigen und sich bei der 60-Dollar-Marke einzupendeln. Mehr
 
26.10.2006
Schwindende Lagerbestände lassen Ölpreise steigen
Überraschend schwach ausgefallene Lagerbestandsdaten aus den USA haben an den internationalen Ölmärkten zu stark steigende Preise geführt. Mehr
 
23.10.2006
OPEC-Entscheidung ohne Folgen
Die allseits erwartete Entscheidung der OPEC, die Fördermengen zu kürzen, sorgte zwar für reges öffentliches Interesse, blieb aber an den Ölmärkten ohne größere Wirkung. Mehr
 
19.10.2006
Auf und Ab der Ölpreise geht weiter
Im Vorfeld des OPEC-Treffens, das für heute in Katar angesetzt ist und bei dem das Kartell Details über die geplante Förderkürzung verabschieden will, geht das Auf und Ab an den internationalen Ölmärkten weiter. Mehr
 
16.10.2006
Heizölpreise tendieren weiter seitwärts
Am Heizöl- und Rohölmarkt scheint dem seit Wochen anhaltenden Abwärtstrend allmählich die Luft auszugehen - die Ölpreise sind in eine Seitwärtsbewegung übergeschwenkt. Mehr
 
12.10.2006
Zögerliche OPEC lässt Ölpreise wieder fallen
Die Förderkürzungsbemühungen der OPEC scheinen an den internationalen Ölmärkten zunehmend auf Skepsis zu stoßen, was die Rohölpreise wieder unter Druck bringt. Mehr
 
09.10.2006
Förderkürzungen der OPEC lassen Preise wieder anziehen
Die angekündigte Kürzung der Fördermengen durch die OPEC-Mitglieder haben ihre Wirkung an den internationalen Ölmärkten nicht verfehlt und lassen die Preise wieder ansteigen. Mehr
 
05.10.2006
Ölpreise sehr volatil
Sowohl die Rohölpreise an den internationalen Ölmärkten, als auch die Heizölpreise am heimischen Markt unterliegen derzeit bisher kaum gekannten Schwankungen und führen zu einem stetigen Auf und Ab. Mehr
 
02.10.2006
Angekündigte Förderkürzungen lassen Ölpreise steigen
Kaum war die 60-Dollar-Marke beim Rohölpreis kurzzeitig nach unten durchbrochen, trat die OPEC auf den Plan und allein die Ankündigung einiger Mitgliedstaaten, die Fördermengen zu reduzieren, ließ die Preise deutlich anziehen Mehr