Heizöl-Markt aktuell: Ölpreise geben leicht nach - Corona-Virus relevant für den Ölmarkt?

22.01.2020, 08:58 Uhr von Josef Weichslberger
Heizöl-News - Heizölpreis-Analyse

Die Ölpreise an den internationalen Warenterminmärkten haben sich auch gestern wieder eher von der schwachen Seite gezeigt, starten heute Morgen aber weitgehend stabil in den asiatisch geprägten Handel. In Folge werden auch die Heizöl-Notierungen hierzulande mit weiteren leichten Abschlägen erwartet.

Aktuell stehen die März-Kontrakte der europäischen Nordsee-Ölsorte "Brent" bei 64,30 US-Dollar pro Barrel, ein Fass US-Öl "West Texas Intermediate" kostet zur Stunde gut 58 Dollar. Der Euro verliert im Vergleich zum US-Dollar weiter leicht an Wert und wird heute Morgen zu Kursen um 1,1080 Dollar gehandelt.

Die Lieferausfälle in Libyen, die es derzeit aufgrund einer stillgelegten Exportpipeline gibt, haben den Ölmarkt anscheinend nur kurzzeitig beschäftigt. Wie bereits gestern an dieser Stelle ausgeführt, wird die Aktion als Politikum von General Haftar gewertet, um bei der Friedenskonferenz in Berlin Macht und Stärke zu demonstrieren. Wann die Pipeline aber wieder geöffnet wird, ist nach wie vor ungewiss.
Unklar ist auch, inwieweit der in China ausgebrochene Corona-Virus Auswirkungen auf das Geschehen am Ölmarkt hat bzw. noch haben wird. Marktexperten rechnen damit, dass die Reisetätigkeit der Chinesen gerade jetzt um den Jahreswechsel dadurch deutlich eingeschränkt werden könnte, was sich natürlich auch auf den Ölverbrauch auswirken würde.
Ob das für den gestrigen Rückgang, vor allem der Gasölpreise, verantwortlich gemacht werden kann ist aber wohl fraglich. 
Eher schon der monatliche Produktionsbericht der Energy Information Administration (EIA), wonach der Ausstoß der US-Schieferölindustrie im Januar auf 9,178 Millionen Barrel pro Tag zulegen soll, womit die Schätzung aus dem Vormonat um 43.000 Barrel noch oben korrigiert wurde.
Ansonsten gab es am Vormittag überraschend gut ausgefallene Konjunkturdaten aus der EU. Hier wurde der ZEW Konjunkturerwartungsindex für den Monat Januar mit einem Plus von 25,6 Punkten veröffentlicht, während die Erwartung lediglich bei 5,5 Zählern lag. Auf die Preisfindung am Ölmarkt wirkte sich das aber nicht aus.

Dafür aber auf den Devisenmarkt, wo der Euro nach Bekanntgabe der Zahlen im Vergleich zum US-Dollar schöne Gewinne erzielen konnte. Diese musste unsere Gemeinschaftswährung dann aber im Laufe des Nachmittags wieder vollständig abgeben und schlussendlich stand sogar ein Minuszeichen an der Kurstafel.

Trotz der leichten Währungsverluste werden die Heizölpreise hierzulande auch heute ihren Abwärtstrend der letzten Tage weiter fortsetzen können. Zumindest lassen aktuelle Berechnungen und erste Preistendenzen aus morgendlicher Sicht ein Minus in einer Größenordnung von rund einem halben Cent pro Liter erwarten. Mittlerweile haben die Notierungen den niedrigsten Stand seit Anfang August erreicht und stehen in etwa auf dem Niveau der recht günstigen Januarpreisen des letzten Jahres. Es kann uneingeschränkt zum Kauf geraten werden!

Weitere Marktberichte

Donnerstag, 23.01.2020, 07:25 Uhr

Die Ölpreise sind auch gestern wieder unter Druck geraten und auf den tiefsten Stand seit Anfang Dezember zurückgefallen. In Folge werden auch die Heizöl-Notierungen hierzulande mit weiteren Abschlägen in den heutigen Handelstag starten.

Dienstag, 21.01.2020, 08:57 Uhr

Die Ölpreise haben nach den Aufschlägen zu Handelsbeginn gestern im weiteren Verlauf wieder nachgegeben und auch heute Morgen starten die Futures mit schwacher Tendenz. In Folge werden die Heizöl-Notierungen mit leichten Abschlägen starten.

Heizöl-Marktdaten

Gasölpreis

22.01.: *1) 552,25 $
21.01.: *2) 566,50 $

Rohölpreis (Brent)

22.01.: *1) 62,64 $
21.01.: *2) 64,54 $

Dollarkurs

22.01.: *1) 0,9016 €
21.01.: *2) 0,9024 €

*1) Schlusskurs vom Stand 22.01.2020, 23:59 Uhr
*2) Schlusskurs vom Vortag (21.01.2020, 23:59 Uhr)

Heizöl

22.01.: *1) 76,61 €
21.01.: *2) 77,23 €

*1) Schlusskurs vom Stand 22.01.2020, 23:59 Uhr
*2) Schlusskurs vom Vortag (21.01.2020, 23:59 Uhr)

Heizöl Preisrechner