Heizöl-Charts: Heizölpreisentwicklung in Österreich

Postleitzahl
Liter
Ø-Preis Österreich
127,39 € / 100 Liter
08.02.2023, 05:30 Uhr
97,3 % zufriedene Kunden
4,82 von 5 Sternen
20 Jahre Erfahrung im Heizölmarkt
97,3 % zufriedene Kunden

Heizölpreis-Tendenz

1 Monat 3 Monate 1 Jahr 3 Jahre 10 Jahre
 

Durchschnittliche Heizölpreise im ausgewählten Zeitraum für Heizöl-Standardqualität in €/100 Liter bei Online-Bestellung und einer Abnahmemenge von 3000 Litern, frei Haus, inkl. MwSt.

Anhand des Verlaufs der Heizölpreise ist es möglich, kurz- oder auch langfristige Trends zu erkennen und so beim Heizölkauf Geld zu sparen. Gerade wenn man einen längeren Betrachtungszeitraum wählt, kann man erkennen, dass es am Heizöl-Markt immer wieder Phasen gibt, in denen sich die Notierungen oft über Wochen hinweg in eine bestimmte Richtung bewegen. Natürlich gehört auch ein bisschen Glück dazu, rechtzeitig eine Trendwende zu erkennen. Aber mithilfe unserer Marktberichte, die Ihnen täglich Neues vom Heizöl-Markt vermitteln, und unseres Heizöl-Barometers sind Sie bestens informiert, um für sich die richtige Entscheidung zu treffen. Der Heizölpreis-Verlauf soll Ihnen also eine Entscheidungshilfe geben, wann Sie in der Kaufphase am besten „zuschlagen“ sollten.


Beschreibung: Durchschnittlicher Heizölpreis in Deutschland im ausgewählten Zeitraum inklusive min, max und durchschnitt
Sinn des Charts (bis jetzt): durch Trend im Chart + Marktberichte + Barometer lässt sich ein optimaler Kaufzeitpunkt finden; evtl. zusätzlich: Steigung oder Senkung schwer vorhersehbar, weil Schwankungen an der Börse durch globale Ereignisse + Produktion und Logistik im Inland; auch von Entwicklung der Marktindikatoren abhängig --> Link
Keywords: Tendenz, Trend

Anhand des Verlaufs der Heizölpreise ist es möglich, kurz- oder auch langfristige Trends zu erkennen und so beim Heizölkauf Geld zu sparen. Mit einem Klick auf einen längeren Betrachtungszeitraum sehen Sie, dass es am Heizöl-Markt immer wieder Phasen gibt, in denen sich die Notierungen oft über Wochen hinweg in eine bestimmte Richtung bewegen. Natürlich gehört auch ein bisschen Glück dazu, rechtzeitig eine Trendwende zu erkennen. Aber mithilfe unserer Marktberichte, die Ihnen täglich Neues vom Heizöl-Markt vermitteln, und unseres Heizöl-Barometers sind Sie bestens informiert, um für sich die richtige Entscheidung zu treffen. Der Heizölpreis-Verlauf soll Ihnen also eine Entscheidungshilfe geben, wann Sie in der Kaufphase am besten „zuschlagen“ sollten.

 

Durchschnittliche Heizölpreise der letzten 5 Jahre für Heizöl-Standardqualität in €/100 Liter bei Online-Bestellung und einer Abnahmemenge von 3000 Litern, frei Haus, inkl. MwSt.

Text überarbeiten Aus diesem Chart geht hervor, wie sich die Heizölpreise im Verlauf eines Jahres in den letzten fünf Jahren entwickelt haben. Viele Heizölkäufer sind immer noch der Meinung, dass der günstigste Zeitpunkt im Sommer liegt, was hier aber klar widerlegt wird. Wie Sie sehen, ist es unerlässlich, stets ein Auge auf den Verlauf der Heizöl-Notierungen zu haben, denn „den“ besten Zeitpunkt, sprich den besten Monat für die Bestellung gibt es nicht! Der Heizöl-Markt ist immer in Bewegung!


Beschreibung: Vergleich des durchschnittlichen Heizölpreises in den vergangenen fünf Jahren
Sinn des Charts: größte Schwankung (2022 --> vom Ölpreis abgehoben, Verlinkung) der letzten 5 Jahre erklären; min und max der restlichen 4 Jahre hervorheben, min während Corona 2020; aktuell nähert sich der Preis wieder dem Niveau von 2021 an
Keywords: Vergleich, Verlauf

Der Heizöl-Chart zeigt einen Vergleich der durchschnittlichen Heizölpreise in den letzten fünf Jahren. Bis Anfang des Jahres 2022 haben sich die Preise auf einem Niveau zwischen 38 und 91 Cent pro Liter bewegt. Mit dem Beginn des Ukraine-Krieges schoss der Heizölpreis nach oben, bis auf kurzzeitig über 2 Euro pro Liter. Besonders auffällig war dabei das Abkoppeln des Heizölpreises vom Rohölpreis. Seit Herbst 2022 erholen sich die Preise und gleichen sich langsam aber sicher an das Niveau der Vorjahre an.

20232022202120202019...201820172016201520142013201220112010200920082007200620052004200320022001
 

Monatsdurchschnittspreise des ausgewählten Jahres für Heizöl-Standardqualität bei Online-Bestellung und einer Abnahmemenge von 3000 Litern, frei Haus, inkl. MwSt.

Übersicht über die durchschnittlichen Heizölpreise und die Ölpreis-Extreme pro Monat. Diese Auswertung soll einen Überblick über die teilweise sehr großen, kurzfristigen Schwankungen beim Heizölpreis liefern. Preisunterschiede von 5 Euro/100 Liter innerhalb eines Monats sind keine Seltenheit. Bei einer Bestellmenge von 3000 Litern Heizöl ergeben sich gut informierten Verbrauchern Einsparmöglichkeiten von mehr als 150 Euro pro Lieferung!


Beschreibung: Durchschnittlicher Heizölpreis im ausgewählten Jahr zeigt Preisschwankungen innerhalb eines Monats (Monatsdurchschnittspreise) inkl. min, max und Jahresdurchschnitt
Sinn des Charts: vom Monat oder der Jahreszeit lässt sich nicht automatisch ein optimaler Kaufzeitpunkt ableiten (--> zeigt auch Kaufzeitpunkt (Verlinkung)); auch wenn Jan und Feb oftmals optimal, muss man eher auf unterjährige Preisschwankungen setzen, um sparen zu können --> mit Wunschpreis und Preisabo (o.a. Newsletter) am laufenden bleiben, ohne sich täglich damit zur beschäftigen
Keywords:

Der Heizöl-Chart zeigt den Verlauf der Monatsdurchschnittspreise innerhalb eines Jahres. Beim Klick auf mehrere unterschiedliche Jahre wird Ihnen auffallen, dass sich abhängig vom Monat nicht automatisch ein optimaler Kaufzeitpunkt ergibt. Im Rückblick auf die vergangenen 20 Jahre sind Januar und Februar durchschnittlich der günstigste Kaufzeitpunkt, jedoch verlaufen nicht alle Jahre gleich. Um wirklich sparen zu können, müssen Sie sich die unterjährigen Preisschwankungen zum Vorteil machen. Um ständig am Laufenden zu bleiben, ohne sich tagtäglich mit den Heizölpreisen zu beschäftigen, nutzen Sie am besten unser Wunschpreis-System.

 

Jahresdurchschnittspreise der letzten 20 Jahre für Heizöl-Standardqualität in €/100 Liter bei Online-Bestellung und einer Abnahmemenge von 3000 Litern, frei Haus, inkl. MwSt.

Text überarbeiten --> Stimmt Zitat noch? Beim Heizölkauf werden gerne die Preise zwischen verschiedenen Anbietern verglichen, was prinzipiell auch nicht falsch ist. Was aber meist vergessen wird ist, dass mit dieser Vorgehensweise nur eine vergleichsweise geringe Ersparnis zu erzielen ist.
Ansonsten hat sich beim Verbraucher die landläufige Meinung breitgemacht:

» Heizöl kaufe ich immer im Sommer, weil es da am günstigsten ist ! «

Dies ist in den meisten Fällen, sprich Jahren falsch!

Durch die Wahl eines günstigen Kaufzeitpunktes im Schnitt ca. 300 € pro Jahr sparen.
Unter geschickter Ausnutzung von Schwankungen, auch innerhalb eines Monats, ist das Sparpotenzial sogar noch deutlich höher.


Beschreibung: Darstellung der Jahresdurchschnittspreise inkl. min, max und dem Gesamtdurchschnittspreis der vergangenen 20 Jahre
Sinn des Charts: Volatilität, also max Abweichung nach oben oder unten vom Jahresdurchschnittspreis, hat in den letzten Jahren (v.a. 2022) zugenommen. Dadurch zu teuer tanken, wenn man tanken muss, aber auch höhere Ersparnisse einfahren, wenn man am laufenden bleibt; wie bei Kurzzeitanalyse machen unterjährige Preisschwankungen den optimalen Kaufzeitpunkt aus; wenn man tanken muss bei hohem Preis, lieber Teilmenge tanken
Keywords:

Der Heizöl-Chart zeigt den Jahresdurchschnittspreis der letzten 20 Jahre. Mit Blick auf die letzten Jahre wird deutlich, dass die Heizölpreise immer stärker schwanken. Für Sie als Verbraucher besteht die Gefahr, dass sie bei niedrigem Füllstand zu teuer tanken. Wenn Sie jedoch ständig am Laufenden sind, können Sie von diesen unterjährigen Preisschwankungen profitieren. Damit Sie auf dem aktuellen Stand bleiben, empfehlen wir Ihnen unser Wunschpreis-System.

1 Jahr 3 Jahre 10 Jahre 20 Jahre
 

Durchschnittliche Heizölpreise im ausgewählten Zeitraum für Heizöl-Standardqualität in €/100 Liter bei Online-Bestellung und einer Abnahmemenge von 3000 Litern, frei Haus, inkl. MwSt. und einer äquivalenten Menge von 33.540 kWh Erdgas

Text überarbeiten --> Aussage des Charts? Vergleich - Ölpreis für Heizöl in Standardqualität nach Ö-Norm C 1109 in € / 100 Liter inkl. MwSt. bei Abnahme von 3.000 Litern und einer Lieferstelle und einer äquivalenten Menge von 33.540 kWh Erdgas.


Beschreibung: Vergleich zwischen Erdgaspreisen und Heizölpreisen im ausgewählten Zeitraum
Sinn des Charts: auch wenn Preise aktuell (va. 2022) sehr hoch, immer noch besser als mit Gasheizung; aber nicht nur aktuell, sondern über die letzten Jahre hinweg, meistens mit Heizöl günstiger
Keywords

Der Chart zeigt einen Vergleich zwischen den Erdgaspreisen und den Heizölpreisen im ausgewählten Zeitraum. Obwohl die Heizölpreise - vor allem im Jahr 2022 - besonders hoch waren, schneidet die Ölheizung im Vergleich zur Gasheizung sehr gut ab. Auch über einen Zeitraum von 20 Jahren zeigt sich, dass die Heizölpreise meist unterhalb der Erdgaspreise liegen.

Heizöl-Chart für Ihren Ort

Hinweis zu den Heizöl-Charts:

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den dargestellten Heizölpreis-Charts um Durchschnittspreise aus unterschiedlichen Regionen Österreichs handelt, die regional auch abweichen können. Die Heizöl-Charts sollen Ihnen lediglich eine Orientierungshilfe für die Wahl Ihres Zeitpunktes beim Heizöl-Einkauf bieten.
Den aktuellen Preis für Ihre Region erhalten Sie über unseren Heizöl-Rechner oder über die Seite mit regionalen Heizölpreisen. Alternativ können Sie sich hier mit Ihrer Postleitzahl einen Heizölpreis-Chart für Ihren Ort anzeigen lassen.