Heizöl-Barometer - Aktuelle Lage am Ölmarkt

Postleitzahl
Liter
Ø-Preis Österreich
127,39 € / 100 Liter
08.02.2023, 05:20 Uhr
97,3 % zufriedene Kunden
4,82 von 5 Sternen
20 Jahre Erfahrung im Heizölmarkt
97,3 % zufriedene Kunden

Aktuelle Marktsituation

Auf und Ab der Ölpreise geht weiter - Heizöl weiterhin günstig

31.01.2023, 14:11 Uhr von Josef Weichslberger
Die internationalen Ölpreise haben in den ersten vier Wochen des neuen Jahres bislang noch keine neue Richtung gefunden.
Während die "Bullen" auf eine schnelle Erholung der chinesischen Wirtschaft und in Folge auf einen deutlich steigenden globalen Ölbedarf setzen, erwarten die "Bären" weltweit weiterhin eine eher schwache Konjunkturentwicklung.
Auf der Angebotsseite bleiben die verfügbaren Mengen bis auf Weiteres begrenzt, denn die OPEC+ will die Fördermengen wohl in nächster Zeit nicht erhöhen und Russland sollte weiterhin Probleme haben, sein Öl bzw. seine Ölprodukte zu vermarkten.
Hierzulande hat die Nachfrage nach Heizöl zuletzt spürbar angezogen. Zum einen nutzen viele Ölheizer die aktuell sehr attraktiven Notierungen zur Bevorratung bzw. Bestandsaufstockung, zum anderen zwingen die wieder kühleren Temperaturen vielfach auch zum Nachbestellen.

Faktoren für steigende Heizölpreise

Faktoren für fallende Heizölpreise

Ausblick

Größere Preisveränderungen bei den Ölpreisen sind auch weiterhin nicht zu erwarten. Einem stärkeren Preisrückgang steht die wieder höhere Nachfrage aus Asien entgegen, ein nachhaltiger Preisanstieg bedarf derzeit wohl eines bislang noch unvorhersehbaren Ereignisses.

FastEnergy-Tipp:

Die Tatsache, dass der Februar in der langfristigen Betrachtung stets der günstigste Bestellmonat war, lässt nur einen Tipp zu: Jetzt bestellen!

Prognose:
konstante Heizölpreise

FastEnergy-Tipp

Die Tatsache, dass der Februar in der langfristigen Betrachtung stets der günstigste Bestellmonat war, lässt nur einen Tipp zu: Jetzt bestellen!

Lesen Sie hierzu auch: