Heizöl-Markt aktuell: Öl- und Heizölpreise stabil auf hohem Niveau

17.09.2021, 08:05 Uhr von Josef Weichslberger
Heizöl-News - Heizölpreis-Analyse

Die Ölpreise an den internationalen Warenterminmärkten haben gestern zwischenzeitlich zwar etwas nachgegeben, schlussendlich ihr hohes Niveau dann aber doch halten können. In Folge wird es heute wohl auch bei den Heizöl-Notierungen keine größeren Veränderungen geben.

Aktuell stehen die November-Kontrakte der europäischen Nordsee-Ölsorte "Brent" bei 75,50 US-Dollar pro Barrel, ein Fass US-Öl "West Texas Intermediate" kostet zur Stunde 72,40 Dollar. Der Euro fällt im Vergleich zum US-Dollar zurück und wird heute Morgen nur noch zu Kursen um 1,1770 US-Dollar gehandelt.

Am Ölmarkt geht eine ereignisreiche Woche zu Ende, die leider wieder überwiegend bullishe, also preistreibende Meldungen gebracht hat.
Die Monatsberichte der OPEC und der Internationalen Energieagentur (IEA) lassen erwarten, dass die Nachfrage robust und die Versorgungslage auch in den nächsten Wochen und eventuell auch Monaten daher weiterhin knapp bleiben wird. In Folge gehen die Vorräte in den OECD-Staaten weiter zurück, was auch die Entwicklung der US-Ölbestände unterstreicht. Diese sind mittlerweile auf den tiefsten Stand seit zweieinhalb Jahren gefallen.
Zudem gibt es weiterhin Probleme bei der Wiederinbetriebnahme der durch Hurrikan "Ida" stark in Mitleidenschaft gezogenen Ölanlagen im Golf von Mexiko. Rund drei Wochen nach dem verheerenden Ereignis fehlen immer noch knapp 30 Prozent der sonst üblichen Produktion.

Die gestern veröffentlichten Konjunkturdaten fielen überwiegend positiv aus und bestätigten die globale wirtschaftliche Erholung Das Plus der EU-Handelsbilanz stieg von 18,1 Milliarden Euro im Vormonat auf 20,7 Milliarden an. In den USA lag die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung zwar leicht über den Erwartungen der Analysten, dafür gingen die weitergeführten Jobgesuche deutlich zurück. Der Philadelphia Fed Herstellungsindex legte per September deutlich von 19,4 auf 30,7 Punkte zu. 
Ab nächster Woche dürfte dann langsam wieder das nächste Treffen der OPEC+ Gruppe Anfang Oktober in den Fokus der Marktteilnehmer rücken. 

Am Devisenmarkt stützten die guten Wirtschaftsindikationen den US-Dollar, der im Vergleich zum Euro aber auch schon vor Veröffentlichung etwas zulegen konnte. Unser Gemeinschaftswährung ist wieder deutlich unter die 1,18-Dollar-Marke zurückgefallen und steht derzeit auf dem niedrigsten Stand der letzten drei Wochen.

Dies ist auch der Grund, warum die Heizölpreise hierzulande wohl auch heute wieder mit leichten Aufschlägen in den letzten Handelstag der Woche starten werden. Aktuelle Berechnungen und erste Preistendenzen lassen aus morgendlicher Sicht schlechtestenfalls ein Plus in einer Größenordnung von bis zu knapp einen halben Cent pro Liter erwarten. Die Hoffnung, dass die Notierungen zum Beginn der Bevorratungssaison nochmals deutlich spürbar nachgeben werden, ist der Sorge vor weiter steigenden Kursen gewichen. Entsprechend hat die Nachfrage in dieser Woche deutlich zugelegt und die Lieferzeiten ziehen durchweg an.

Weitere Marktberichte

Montag, 20.09.2021, 08:31 Uhr

Die Ölpreise sind am Freitag nur vorübergehend etwas unter Druck geraten, letztendlich aber kaum verändert aus dem Handel gegangen. Heute Morgen starten die Futures eher schwach, Währungsverluste verhindern aber Abschläge bei den Heizöl-Notierungen.

Donnerstag, 16.09.2021, 09:05 Uhr

Die Ölpreise haben leider gestern weiter zulegen können und starten auch heute morgen mit fester Tendenz. In Folge geht es leider auch mit den Heizöl-Notierungen weiter nach oben.

Heizöl-Marktdaten

Gasölpreis

17.09.: *1) 633,25 $
16.09.: *2) 635,25 $

Rohölpreis (Brent)

17.09.: *1) 75,44 $
16.09.: *2) 75,63 $

Dollarkurs

17.09.: *1) 0,8530 €
16.09.: *2) 0,8498 €

*1) Schlusskurs vom Stand 17.09.2021, 23:59 Uhr
*2) Schlusskurs vom Vortag (16.09.2021, 23:59 Uhr)

Heizöl

17.09.: *1) 77,62 €
16.09.: *2) 77,59 €

*1) Schlusskurs vom Stand 17.09.2021, 23:59 Uhr
*2) Schlusskurs vom Vortag (16.09.2021, 23:59 Uhr)

Heizöl Preisrechner